Manfreds Transalpseite
 
Meine Transalp ist ein 1991er Modell. Gekauft habe ich sie im September 1998, seitdem musste sie ein paar Modifikationen erleiden. 

Mehr zur Technik der Transalp und viele Links gibts in der Technik-FAQ.

 
Mehr Transalp  |  Home Page  |  foto-net
 
Acerbis-Handschützer Gerade an dunklen Alps sehen die weissen Flügelchen nicht gerade toll aus. Zusammen mit dem Renthal-Lenker gab es daher einen Satz Acerbis-Handschützer mit Spoilern, die sich gut am Renthal montieren lassen. Rechts musste ein bisschen Plaste abgesäbelt werden, damit die Bremsleitung Platz hat.
Alu-Koffer Big- und Jumbo-Box von Därr. Die Verbindung zum Kofferträger ist selbstgebastelt und erforderte diverse Schraub-, Niet- und Schweissarbeiten.
... mehr zu Alukoffern
Aufkleber Die hässlichen Original-Aufkleber kamen runter, mit Hilfe eines Laserdruckers gab es neue mit japanischer Aufschrift. Die Laserdrucker-geeignete Folie ist auch hinreichend wetterfest. Inzwischen gab es schon wieder neue in Tengwar.
... mehr zu Aufklebern
Blinker, vorn Weiss, wegen der Optik. Honda-Gläser für hinten passen auch vorn, wenn man die Verklebung löst. Gibt es inzwischen auch fertig zu kaufen, aber meine waren die ersten :-)
Blinker, hinten Tante Louise hat mir in Form von kurz haltbaren Gutscheinen LED-Blinker geschenkt. Dazu gabs ein elektronisches Relais, welches ich mit drei kurzen Adapterkabeln angeschlossen habe.
Bordsteckdose I Zigarettenanzünderdose mit Deckel aus einem Helgoländer Yachtkramladen, direkt neben der Batterie.
Bordsteckdose II Fest verbautes Micro-USB-Kabel mit 5V-Regler hinter der Verkleidung, an Zündplus, für's Smartphone.
Bremsscheibe Von HE Racing, mit ABE. 320 mm-Scheibe mit passendem Bremszangenadapter. Aktuell mit organischen Lucas-Belägen. Die Halterung der Bremsleitung wurde ein wenig verlängert, da die Leitung von der Länge her am Limit ist. Der Adapter wurde mit Klarlack lackiert, Passform war bestens.
CDI-Halterung Die Halterung der CDIs wurde durch eine des Baujahres 94 ersetzt; eine Investition, die man in jede Alp der Baujahre 87-93 tätigen sollte.
Endurotasche I Von Pharao, gab's bei Polo. Kann mit den beiliegenden Mistriemchen unmöglich befestigt werden. Wird gern verschraubt, ich hab sie mit Kabelbindern festgemacht.
Endurotasche II Für das Verbandszeug reicht eine Werbegeschenk-Hüfttasche, die prima unter die Gepäckbrücke passt.
Federbeinfeder Die Feder von Hyperpro verbessert das Fahrwerk erheblich und ist die beste Ergänzung zu dem gut gemachten Showa-Dämpfer (nur Einstellmöglichkeiten bietet er keine). Die Farbe der Feder ist eine Frechheit. Ist inzwischen schwarz gepinselt.
Federbeinschutz Um übermässige Korrosion des Federbeins zu verhindern, hab ich ein Stück Kunstleder als Spritzschutz angebracht. Gummi geht auch, z.B. vom Gummistiefel oder LKW-Spritzschutz.
Fussrasten Durch Abschrauben der Gummis erhält man prima Geländefussrasten. Ausserdem eignen sie sich dann perfekt zum Geradebiegen von Zeltheringen.
Gabelfedern Von Wirth. Kein starkes Abtauchen beim Bremsen und kein seitliches Versetzen des Vorderrades mehr bei deutlicher Schräglage und Bodenwellen.
GPS GPS III von Garmin, Halterung von Touratech. Wollte auch schon bebastelt werden.
... mehr zum GPS
Hauptständer Original Honda. Setzt leider auf, wenn man Treppen runterfährt, und hakt im Gelände leicht bei grossen Steinen ein. Drum bei Geländetouren vorher abbauen. Erfordert auch hohe Kräfte (oder gute Technik) beim Aufbocken. Ist sonst durchaus nützlich.
Heckträger Die Plasteplatte wurde durch den Carry-Rohrträger ersetzt. Das Polo-Topcase passt da direkt drauf, wenn man den Begriff "passen" so weit fasst, wie Polo das tut.
Hecktuch Weil's eine Transalp ist - passend im Schweizer Ethno-Look. Farblich dezent abgestimmt.
Heizgriffe Saito von Louis, da dreistufig und recht preiswert.
... mehr zu Heizgriffen
Kofferträger Der Carry-Träger von Polo. Viel Träger fürs Geld, aber man muss noch selbst ein paar Distanzhülsen mitbringen, und er ist nicht gerade der stabilste seiner Art.
Lenker Von Renthal, in Gold eloxiert passend zu den hübschen blonden Felgen. Breiter, schöner, besser.
Lenkerentwabbelung Von oben mit gedrehten Edelstahlscheiben, von unten mit M20-Unterlegscheiben.
Lenkererhöhung 25 mm, von SW Mo-Tech. Mit ABE.
Lenkkopflager Musste mal neu, wurde daraufhin nach der Anleitung von Gerd mit zwei O-Ringen modifiziert
Link Damit man weiss, wo sie hingehört. Anklicken geht leider nicht.
Luftfilter Beim fälligen Wechsel kam ein K&N Dauerluftfilter rein. Gute Erfahrungen, leider rostet das Ding ein bisschen.
Motorschutz Der Alu-Motorschutz einer XRV650 Africa Twin macht sich perfekt an der Alp und ist mit ein paar Modifikationen leicht anzupassen.
... mehr zum Alu-Motorschutz
Reglerlüfter Weil die Batterie immer leerkocht, zur Reglerkühlung. An der Leitung fürs Rücklicht angeschlossen. Seither muss ich nur noch in der Winterpause Wasser nachfüllen.
Reifen Nach Barum Mitas E07, der zuletzt insbesondere bei Nässe stündlich abgebaut hat, jetzt ein Heidenau K60 in 140er Breite. Für mich aktuell der beste Kompromissreifen für on+offroad.
Rücklicht Da die Helligkeit des Rücklicht nicht mehr ganz zeitgemäss ist, habe ich zusätzlich ein paar LEDs eingebaut.
... mehr zum Rücklicht/Bremslicht
Schalthebel Von Africa Twin, klappbar.
Scheinwerfer 200 mm Cibié-Scheinwerfer. Passt 1:1 und macht deutlich mehr Licht, unter anderem, weil die Lichtklaublechblende im Inneren fehlt.
... mehr zum Scheinwerfer
Scheinwerferbirne H4 Super von Osram. 30% mehr Licht für 50% mehr Geld. Unübersehbar. Leider beim Herbsttreffen 2000 durchgebrannt. Wohl nicht ganz Offroad-tauglich.
Schutzblech Nach Carlos Anleitung hab ich das Schutzblech vorn mit Edelstahlblechstreifen um 38 mm höher gelegt. Für Alps ab Modelljahr 1994 gilt: Bitte nicht nachmachen.
Scottoiler Ölt für mich die Kette. Kein Kettenfett mehr hinten auf der Felge, und die Kette hält auch deutlich länger. 
Sigma-Tacho Targa, mit Beleuchtung von Polo.
Sitzbank Härterer Sitzbankkern und breiter, kombiniert mit hübschem BMW-Bezug. Von Jungbluth.
Smartphone Vor allem des Navis wegen darf es im modifizierten iBracket von Teuertech wohnen. Ist aktuell ein Lenovo A789 mit Mapfactor Navigator (Strasse) oder Osmand+ (artgerecht)
Soziusgriffe Von der PD10. Fast sinnlos, aber tolle Optik. Passen ohne weiteres, wenn man noch zwei Gewinde in den Träger schneidet.
Stahlflex I Free XXX, vorn. Heute würde ich eine mit ABE nehmen, gab es aber damals (1999) noch nicht.
Stahlflex II Hinten die musste auch mal neu, der Pedalweg hat einfach genervt. Bei melvin.de gibt es inzwischen (2013) gute und günstige Stahlflex-Bremsleitungen in vielen Farben und mit ABE.
... mehr zu Stahlflex und Bremsflüssigkeit
Sturzbügel Die modifizierten Five Stars wurden inwischen aufgrund von Schumi's Fahrkünsten (und auf seine Kosten) durch mo-techs ersetzt.
Tankrucksack Von Bagster, da kann die Haube stets draufbleiben. War ein Gelegenheits-Gebrauchtkauf.
... mehr zum Bagster-Tankrucksack
Thermometer Aus dem Baumarkt, mit schwarzer Selbstklebefolie verhübscht und spritzwassergeschützt und mit Kabelbinder festgemacht.
Topcase Nonfango, billig gemacht, aber nützlich für den Alltag und nicht so klobig. Hat leider den Sardinienurlaub 2002 nicht so richtig überstanden. Es gab dann ein Polo-Topcase, inzwischen hab ich aber immer die Endurotasche drauf (siehe oben).
Warnblinkanlage Drei kurze Kabel an die Blinkerkontakte in der Armatur gelötet und einen zweipoligen Schalter drangebastelt, der die Blinker zusammen anschaltet. Befestigung mit einem Alu-Winkel am Spiegel.
... mehr zu Warnblinkern
Windschutz Der Spoiler von MRA auf dem Original-Windschild lässt sich in Rasten verstellen und reduziert deutlich den Geräuschpegel am Helm.
 
 
Mehr Transalp  |  Home Page  |  foto-net
(c) 2000-2013 Franz-Manfred Schüngel